Bildungswissenschaft.info -- Zettelkasten

Karteikarten

Karte 189.1 ZitierfähigErfahrung aus Strukturen2009-11-13




Erfahrung ist nicht, wie die Empiristen behaupten, aus isolierten Sinnesempfindungen zusammengesetzt, sondern durch Strukturen, komplexe und zumeist operationale Ganzheiten, gekennzeichnet. Folglich ist eine Form von Abstraktion denkbar, die von den jeweiligen Strukturen abstrahiert, welche die Bedingungen des Erfahrens und Erkennens darstellen, und deren Begriffe bildet. Diese Begriffe werden nun selbst zu konstitutiven Strukturen. Die menschlichen Erfahrungs- und Erkenntnisstrukturen sind, wie sich hier noch einmal deutlich zeigt, nicht ein für alle mal festgelegt. Konstanten bilden lediglich die funktionellen Invarianten wie Assimilation, Akkomodation, Äquilibration und reflektierende Abstraktion.








Quelle: Ingrid Scharlau (2007) : Jean Piaget zur Einführung (S. 103)        
Zitiert in:         Andere Karten der Quelle


Siehe auch: Piaget; Erkenntnis; Erkenntnistheorie; Epistemologie!genetische; Erfahrung; Begriffe;
Kollokationsgraphen:Piaget; Erkenntnis; Erkenntnistheorie; Epistemologie!genetische; Erfahrung; Begriffe;
Literatur:Piaget; Erkenntnis; Erkenntnistheorie; Epistemologie!genetische; Erfahrung; Begriffe;

<-- LaTeX-Code Bearbeiten Bibliographieeintrag (Text) -->


Startseite Neue Karte
Autor: Stefan Schumacher, Stefan.Schumacher [at] Bildungswissenschaft [dot] info
$Id: karteikarte-anzeigen.pl,v 1.20 2018/04/11 09:46:42 stefan Exp $
$Id: global_includes_zk.pm,v 1.11 2011/04/10 13:39:05 stefan Exp $
Impressum

(Anzeige) Mehr zu mir auf meiner Agenturseite: Kaishakunin.com