Bildungswissenschaft.info -- Zettelkasten

Karteikarten

Karte 249.1 ZitierfähigPiaget: Strukturen2010-02-03




Bei der Kennzeichnung der Assimilationsprozesse wurde davon ausgegangen, daß beim Menschen etwas vorhanden ist, in das neue Informationen einzuordnen bzw. zu assimilieren sind. Ebenso muß etwas existieren, das sich den Erfahrungen entsprechend verändert. Dieses »Etwas« bezeichnet Piaget als Schema. Bei diesen Schemata handelt es sich um grundlegende Wissenseinheiten, durch die vorausgegangene Erfahrungen geordnet werden und die den Verständnisrahmen für zukünftige Erfahrungen bereitstellen. Piaget war davon überzeugt, daß Kinder ihre Schemata durch ihre Interaktionen mit der Umwelt »konstruieren«. Man hat Schemata mit Karteikarten verglichen, denen sich jeweils entnehmen läßt, was eintreffende Reize bedeuten und wie auf sie zu reagieren ist.








Quelle: (S. 73)        
Zitiert in:         Andere Karten der Quelle


Siehe auch: Psychologie!Pädagogische; Pädagogik; Entwicklungspsychologie; Piaget; Epistemologie!genetische; Struktur; Assimilation; Information;
Kollokationsgraphen:Psychologie!Pädagogische; Pädagogik; Entwicklungspsychologie; Piaget; Epistemologie!genetische; Struktur; Assimilation; Information;
Literatur:Psychologie!Pädagogische; Pädagogik; Entwicklungspsychologie; Piaget; Epistemologie!genetische; Struktur; Assimilation; Information;

<-- LaTeX-Code Bearbeiten Bibliographieeintrag (Text) -->


Startseite Neue Karte
Autor: Stefan Schumacher, Stefan.Schumacher [at] Bildungswissenschaft [dot] info
$Id: karteikarte-anzeigen.pl,v 1.20 2018/04/11 09:46:42 stefan Exp $
$Id: global_includes_zk.pm,v 1.11 2011/04/10 13:39:05 stefan Exp $
Impressum

(Anzeige) Mehr zu mir auf meiner Agenturseite: Kaishakunin.com